Kinderkrippe

Die Kinder der evangelischen Kinderkrippe „Waldlinge“ in Horst haben die letzten Wochen vor den Sommerferien das Projekt „Von der Raupe zum Schmetterling“ durchgeführt.

Dabei beobachteten die Kinder über mehrere Wochen, gemeinsam mit ihren zwei Erzieherinnen aufmerksam, wie sich aus ihren Raupen wundervolle Schmetterlinge entwickelten.

Das Projekt wurde ausgebaut mit passenden Liedern und Fingerspielen, auch die Kreativität kam nicht zu kurz.

Im Rahmen des gemeinsamen Sommerfestes wurden dann die Schmetterlinge in die Freiheit entlassen. Genauso haben wir auch jetzt nach den Ferien einige unserer Krippenkinder in den Kindergarten entlassen.

Auf diesem Weg möchten wir darauf hinweisen, dass wir noch einige Plätze bei uns in der Krippe anbieten können. Für Fragen stehen wir jederzeit telefonisch unter 05131-4469827 zur Verfügung.

Am Rosenmontag, den 27. Februar haben die Waldlinge ihr Faschingsfest in der Krippe gefeiert. Nach einer guten Stärkung am Frühstücksbuffet konnte die Feier beginnen. Ausgerüstet mit ihren selbstgebastelten Luftballon-Rasseln ging es in den Bewegungsraum, wo zu passender Musik viel getanzt und gescherzt wurde.

    

Die kostümierten Kinder hatten mächtig viel Spaß mit den vielen bunten Luftballons, Luftschlangen und Konfetti.

Am 23. Juni feierten die Kinder der Krippe Waldlinge ihr alljährliches Sommerfest.
Unter dem Motto „Viele bunte Blumen“ führten die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen einige Tänze und Lieder aus ihrem Krippengeschehen den Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden vor. Dabei hatten sie sehr viel Spaß.

Danach wurde das bunte Buffet eröffnet und jeder (Klein und Groß) bediente sich daran. Im Anschluss konnten sich die Kinder an dem Farbrad, beim Blumensuchen im Sand und am Basteltisch, wo bunte Spiegel gebastelt wurden, ausprobieren. Auch die Seifenblasenmaschine kam zum Einsatz und brachte den Kindern sehr viel Freude.
Trotz der großen Hitze an diesem Tag hatten die Waldlinge-Kinder sehr viel Spaß bei ihrem Sommerfest und konnten am Ende des Nachmittages zufrieden mit ihren Eltern in die Ferien starten.

Am Freitag, den 10. Juli ging es in den Bordenauer Wald. Gemeinsam sind wir mit den „Waldlingen“ in der Krippe gestartet und mit dem Linienbus nach Bordenau gefahren. Die Busfahrt war für die Kinder sehr spannend. Sie haben viele Dinge gesehen, als sie aus dem Fenster geschaut haben.


Am Waldanfang haben wir bereits den Waldplatz der Dammhirsche entdeckt. Diese haben uns nicht gleich gesehen, aber mit dem Futter konnten wir sie anlocken. Zum Glück haben wir reichlich davon mitgebracht. Die Kinder kamen mit dem Füttern gar nicht hinterher, so sehr haben sich die Hirsche gefreut.

Anschließend sind wir noch weiter in den Wald gewandert, wo wir uns dann ein schönes Plätzchen zum Picknicken gesucht haben. Ein umgekippter Baumstamm war unsere Bank und eine Decke unser Essenstisch. Nach dem Essen haben wir gemeinsam den Wald erkundet. Wir haben einen Kreis aus kleinen Ästen gelegt, und da ganz viele Dinge reingelegt, die wir im Wald gefunden haben.


Den Kindern und Erwachsenen hat es einen großen Spaß gemacht und wir hoffen auf noch weitere tolle Ausflüge, wie diesen.

Auch der Alltag in der Kinderkrippe ist spannend und es gibt viel zu erfahren. Hier ein kleiner Bilderbogen!

Seite 1 von 4