Kinderkrippe

Selbständigkeit

  • Ich lerne mich fortzubewegen.
  • Ich lerne mich alleine an- und auszuziehen.
  • Ich lerne die Toilette zu benutzen.


Selbstbewusstsein

  • So wie ich bin, bin ich einzigartig und von Gott gewollt.
  • Ich mag mich mit meinen Stärken und Schwächen.


Kreativität

  • Ich kann ausprobieren und experimentieren, z.B. mit verschiedenen Materialien.
  • Ich kann meiner Neugierde nachgehen.
  • Ich bin phantasievoll.


Sozialverhalten

  • Ich kann auf andere Menschen zugehen.
  • Ich lerne Grenzen und Regeln kennen und begreifen.
  • Ich nehme meine eigenen und die Gefühle anderer wahr.


Bewegung

  • Ich bewege mich gerne.
  • Ich mache Erfahrungen mit allen Sinnen und muss deshalb entsprechend gekleidet sein.
  • Ich entwickele meine grob- und feinmotorischen Fähigkeiten, z.B. Gehen, Laufen, Hüpfen, Pinsel halten, Perlen fädeln….

Sinneserfahrung

  • Ich nehme mit allen Sinnen die Umgebung wahr.

Musik und Klang

  • Ich experimentiere mit verschiedenen Klängen und Instrumenten.
  • Ich lerne Bewegungs- und Spiellieder kennen.
  • Ich lerne verschiedene Klänge und Rhythmen kennen.


Religiöse Werte

  • Ich akzeptiere andere Menschen.
  • Ich komme mit christlichen Festen in Berührung, z.B. Ostern, Erntedank, Weihnachten.


Gesunde Ernährung

  • Ich lerne verschiedene Obst- und Gemüsesorten kennen.
  • Ein gesundes Frühstück gibt mir Kraft und Ausdauer zum Lernen und Bewältigen des Tages.


Sprachentwicklung

  • Ich bekomme Anreize zum Sprechen und Singen durch z.B. Lieder, Bilderbücher, Fingerspiele, Gespräche…
  • Mein Wortschatz bildet sich und weitet sich aus.

In unserem Gruppenraum sollen sich die Kinder wohl fühlen. Er vermittelt eine positive Atmosphäre. Der Krippenraum ist in verschiedene Bereiche unterteilt.

Es gibt beispielsweise die Puppenküche, die mit Tisch, Stühlen, Herd und verschiedenen Küchenutensilien ausgestattet ist. Auch Puppen, Puppenwagen und Puppenkleidung stehen den Kindern zur Verfügung. Die Kinder bekommen die Gelegenheit Rollenspiele zu entwickeln. Anregendes Spielmaterial steht den Kindern immer zur Verfügung.

Für ihren Bewegungsdrang steht zeitweise der Gemeindesaal zur Verfügung. Spielmaterial mit Aufforderungscharakter liegt bereit und unterstützt die Eigenaktivität der Kinder.

Wir verbringen täglich, bei fast jedem Wetter, einen Teil der gemeinsamen Zeit im Garten. Er bietet für die Kinder viel Platz zum Bewegen und Erkunden. An der großen Sandkiste gibt es die Möglichkeit für Wasserspiele, ein angelegter Hügel zum Klettern und Rutschen bietet viel Erfahrungsspielraum. Naturbegegnungen sind von zentraler Bedeutung für die kindliche Entwicklung.

Sie lernen die heimische Flora und Fauna kennen. Der Kreislauf der Natur wird direkt wahrgenommen. Kinder lernen Zusammenhänge zwischen Klima, Jahreszeiten, pflanzlichem Wachstum und tierischem Leben zu erkennen. Das großzügige Außengelände bietet Raum für Leben, Phantasie und Rückzug sowie das Erleben der natürlichen Elemente Luft, Erde und Wasser. Durch die persönlichen Erfahrungen und das unmittelbare Naturerlebnis kann ein positives Verhältnis zur Natur aufgebaut und ein behutsamer Umgang mit jeder Art von Leben erlernt werden.

Die Leitung der Krippe Die Waldlinge hat Frau Petra Japkinas, als Zweitkraft steht uns unsere langjährige Mitarbeiterin Viola Friedrich (Sozialassistentin) zur Verfügung. Heike Diebel (Erzieherin) vervollständigt das Team und arbeitet als Vertretungskraft.

Der Gruppenraum ist unterteilt in verschiedene Bereiche. Beispielsweise können die Kinder in der Puppenküche mit Puppen und Küchenmaterialien spielen, oder auf dem Podest etwas bauen. Im Badezimmer befindet sich ein Wickeltisch, mit ausziehbarer Treppe und eine Toilette und ein Waschbecken in Kinderhöhe.

Außengelände der Kinderkrippe

Eine Besonderheit dieser Krippe ist auch das großzügige Außengelände. Dieses besteht aus zwei großen Wiesen, einer Sandkiste mit einer Wasserpumpe, einem Kletterberg mit einer Rutsche und verschiedenen Schaukeln. Durch den anliegenden Wald und die Weide mit Tieren, werden die Kinder zu „Naturdetektiven“, die dort vieles erkunden können. Naturbegegnungen sind von zentraler Bedeutung für die kindliche Entwicklung.

Durch die kleine Gruppe kann zu jedem Kind eine besonders innige Beziehung aufgebaut werden. Die Fachkräfte können auf die Persönlichkeit und Entwicklung der Kinder gut eingehen und individuell danach handeln.
Falls Sie Interesse haben und sich die Krippe etwas genauer anschauen wollen, ist dies natürlich gerne möglich. Auch bei Fragen stehen wir zur Verfügung.

Wenn Sie Fragen oder Interesse an einer Anmeldung haben wenden Sie sich bitte direkt an die Leiterin der Krippe:

Frau Petra Japkinas, Telefon 05131/4469827 (Do 14-18 Uhr)
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Andreaestraße 9 • 30826 Garbsen

Seite 4 von 4

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok